Beratung

Unsere Aufgabe ist, Sie als Erziehungsberechtigte unserer Schüler_innen in angemessenem Umfang zu allen pädagogischen Fragestellungen und rund um das Lernen Ihres Kindes zu beraten. Alle Lehrkräfte sehen dies als eine ihrer zentralen Aufgaben an.  Im Rahmen einer Erziehungspartnerschaft begegnen sich Eltern und Lehrkräfte vertrauensvoll auf Augenhöhe und suchen nach einem guten gemeinsamen Weg Ihres Kindes durch die Grundschule zum Wohle Ihres Kindes. Eltern sind die Expert_innen für ihr Kind zuhause und Lehrkräfte sind die Expert_innen für das schulische Lernen. Sehr häufig sind gemeinsame Gespräche über die (Lern-)entwicklung des Kindes einvernehmlich und die Sichtweise auf das Kind sehr ähnlich. Manchmal verläuft die (Lern)entwicklung eines Kindes nicht so, wie Sie sich als Eltern und wie wir uns das als Lehrkräfte wünschen. Wenn innerschulische Unterstützungssysteme nicht ausreichen,  bieten wir für Sie, liebe Eltern, Kontakt zu weitergehenden, z.T. externen Beratungsmöglichkeiten an. Dies können Beratungsangebote für Lernprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, familiäre Problematiken, gesundheitliche und soziale Schwierigkeiten sein. Erste Anlaufstelle ist natürlich immer die/der Klassenlehrer_in. Diese_r kann dann in Absprache mit der Schulleitung und Ihnen weitergehende Unterstützungssysteme miteinbeziehen. Aber auch hier auf der Homepage unter dem Stichwort Beratung zeigen wir Ihnen auf, welche Kontaktmöglichkeiten Ihnen als Eltern offen stehen.