Kontakt Beratungslehrkraft

Seit diesem Schuljahr ist Frau Paukner als Beratungslehrerin für unsere Schule zuständig.
Sie können sie per Mail erreichen unter: schulberatung.paukner@gmx.de

Beratungslehrer/innen bieten an einer Schule zusätzliche Beratungsmöglichkeiten für alle an der Schule beteiligten Personen an, insbesondere für Eltern, Schüler und Schülerinnen, Lehrer/innen und pädagogische Mitarbeiter/innen. Ausgebildet werden Beratungslehrer von Schulpsychologen, mit denen sie auch nach Beendigung der Ausbildung weiterhin zusammenarbeiten.

Nach dem/der Klassenlehrer/in ist die Beratungslehrerin erste Ansprechpartnerin.

Gründe für die Kontaktaufnahme

  • in Fragen der Schullaufbahn
  • bei Lern- und Leistungsproblemen (LRS, Rechenschwäche, Überforderung/Unterforderung, Lerntechniken etc.)
  • bei sonstigen Problemen in der Schule (Ängste, Motivation, Konzentration etc.)

Gegebenenfalls stellen Beratungslehrer Kontakt zu außerschulischen Institutionen wie z.B. schulpsychologischen Beratungsstellen oder zu Erziehungsberatungsstellen her.

Grundsätze der Beratung

  • Die Beratung ist grundsätzlich freiwillig, denn Hilfe ist nur möglich, wenn sie auch gewünscht ist.
  • Die Beratungen erfolgen vertraulich. Die Beratungslehrkraft unterliegt der Schweigepflicht.
  • Es wird versucht, gemeinsam ein Ziel zu erarbeiten. Die Beratungslehrerin bringt Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen, die Hilfe suchen auf den Weg. Beratung bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Die Beratung ist kostenlos.